Sie befinden sich hier Werke (Meta)symphonik - Oratorien

Zur Rhapsodie für Trompete und Orchester




Auf Anregung des Trompeters Otto Sauter und in intensiver Zusammenarbeit mit ihm komponierte Mikis Theodorakis im Jahr 2008 die viersätzige Rhapsodie für Trompete und Orchester. Die Uraufführung des knapp halbstündigen Werks erfolgte am 9. Oktober 2008 in Köln, natürlich mit Otto Sauter an der Trompete. Der Solist sagte in einem Interview über die Komposition: `Während ich an Mikis’ neuem Werk arbeite, atme ich den Duft der Zypressen, höre ich das Rauschen der Ägäis, spüre ich in jeder einzelnen Note Mikis Theodorakis.`
Der Klavierauszug richtet sich besonders an Nachwuchskünstler, die nicht auf ein Orchester zurückgreifen können, um ihnen die Darbietung auch einzelner Sätze dieses effektvollen Werks etwa beim Wettbewerb `Jugend musiziert` zu ermöglichen





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |